Aufputzarmaturen

Aufputzarmaturen sind unkompliziert in der Montage und Handhabung

Immer mehr Menschen haben Spaß daran sich in den eigenen vier Wänden handwerklich zu betätigen. Dies hört im Bad noch lange nicht bei den Streichen der Wände oder dem Wechseln des Duschvorhangs auf. Mit etwas handwerklichem Geschick und Erfahrung können auch die Aufputzarmaturen leicht in Eigenregie ausgewechselt werden. Denn neben den hygienischen Aspekten, die einen regelmäßigen Wechsel erforderlich machen profitiert auch die dekorative Seite des Badezimmers von optisch ansprechenden Armaturen.

Die Unterschiede einer Aufputzarmatur im Vergleich zur Unterputzarmatur

Wer den Begriff „Aufputzarmatur“ heute zum ersten Mal gehört hat, wird diese mit Sicherheit schon in hundertfacher Ausfertigung gesehen und auch benutzt haben. Gemeint sind damit schlicht Armaturen, welche direkt auf den Putz aufgesetzt werden. Dadurch ragen diese deutlich weiter in den Raum hinein als zum Beispiel die versteckter wirkenden Aufputzarmaturen. Dies ist jedoch lediglich ein optischer Aspekt, welcher der Verwendung in keinem Fall im Wege steht. Probleme können die hervorstehenden dagegen in kleinen Badezimmern oder auch engen Duschkabinen werden. Hier gilt es bei den Maßen auch den Platzbedarf der Armaturen nicht zu unterschätzen. Positiv wirken sich Aufputzarmaturen bei einer Beschädigung oder einem Austausch aus. Hierfür sind in der Regel keine Baumaßnahmen erforderlich, sondern ausschließlich das notwendige Werkzeug und handwerkliche Geschick.

Mit einer Aufputzarmatur über zahlreiche moderne Eigenschaften verfügen

Eine moderne Aufputzarmatur verwandelt ihre deutliche Sichtbarkeit an

– der Badewanne
– der Dusche
– dem Waschbecken sowie
– dem Bidet

durchaus in einen eigenen Vorteil. Denn hier zeigen die Hersteller das ganze kreative Potenzial was in ihnen steckt. Der Erfolg gibt ihnen dabei durchaus recht, denn in keinem anderen Land als Deutschland wird so viel für die Einrichtung ausgegeben. Das gilt natürlich auch für das Bad. Wer hier bereits seine Lieblingsbadewanne oder besonders ansprechende Waschbecken gefunden hat, möchte diese durch die passenden Aufputzarmaturen nochmals geschickt in Szene setzen. Das geschieht heute zunehmend nicht nur durch das Design selbst, sondern ebenfalls mit der Hilfe von LEDs und anderen Beleuchtungen. Innerhalb von Sekunden verwandelt sich das Wasser so in ein traumhaftes Azurblau oder auch einen geheimnisvoll funkelnden Grünton, ohne tatsächlich die Farbe zu wechseln.

Bei der Auswahl an Armaturen Badewanne und Dusche das gewisse Etwas verleihen

Neue Trends werfen oftmals einem Blick zurück auf vergangene Epochen oder besonders beliebte Jahrzehnte. Dies ist auch in der Gestaltung von Aufputzarmaturen zu beobachten. Viele Designs nehmen sich hier die ersten kunstvoll verzierten Armaturen des Adels zum Vorbild. Jedoch sind diesen heute nicht nur für gekrönte Häupter, sondern für jedes Budget erschwinglich. Das macht es möglich die Armaturen auch je nach Lust und Laune auszuwechseln, um so zum Beispiel in Kombination mit einer neuen Wandfarbe frischen Wind ins Badezimmer zu bringen.