Waschtischarmaturen

Waschtischarmaturen tragen mit ihrem Design entscheidend zur Optik des Waschbeckens an

Ein Waschbecken alleine wäre im Bad vollkommen nutzlos ohne die entsprechenden Waschtischarmaturen. Denn nur über diese gelangt sauberes Wasser zum Waschen der Hände oder für die Feinwäsche bis in das Waschbecken. Dennoch gibt es von klassischen bis zu multifunktionellen Armaturen eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten, um den Waschtisch noch individueller zu gestalten. Nehmen Sie daher doch einfach die Gelegenheit wahr, um mit einer neuen Waschtischarmatur Ihrem Badezimmer auch eine persönlichere Note zu verleihen.

Waschtischarmaturen unterscheiden sich nicht nur in ihrem Aussehen

Bevor eine neue Waschtischarmatur ausgewählt werden kann gilt es zuerst zu überprüfen, ob eine Hochdruck- oder Niederdruckarmatur verwendet werden muss. Ein gutes Anzeichen dafür zeigt sich in der Verwendung eines Durchlauferhitzers zur Erwärmung des Wassers. Wird ein solcher verwendet wird in der Regel eine Niederdruckarmatur verwendet, um den Wasserdruck an die Erwärmung durch den Boiler anzugleichen. Wird das Wasser hingegen zentral über das Heizungssystem erhitzt findet eine Hochdruckarmatur Anwendung. Bei Zweifeln gilt es vor dem Austausch einen Fachmann zu raten zu ziehen, um bereits im Vorfeld Fehlkäufen vorzubeugen. In beiden Fällen garantiert eine funktionierende Waschtischarmatur über eine zuverlässige Versorgung mit warmen und kaltem Wasser. Innerhalb der Armatur findet zudem auch eine Temperierung des Wassers statt. Dafür dienen zum Beispiel

– Griffe
– Hebel oder
– drehbare Knöpfe.

Die Temperatur lässt sich dadurch sehr flexibel wählen oder auch leicht einstellen. Somit muss das Wasser nur noch angestellt werden, um bereits in der gewünschten Temperatur auszuströmen. Denn je leichter die Temperatur eingestellt wird, umso geringer fällt auch der Wasserverbrauch aus.

Bei einer neuen Waschtischarmatur auch auf die inneren Werte setzen

Neben der Optik sind es besonders die verwendeten Materialien, die dafür sorgen, dass eine neue Waschtischarmatur über viele Jahre ohne Probleme verwendet werden kann. Dies bedeutet, dass die Materialien sowohl vor Kalkablagerungen als auch Rost schützen sollten. Der Kalk sollte sich dabei weder im Inneren noch auf den äußeren Flächen ablagern. Bilden sich dort sichtbare Wasserflecken sollten diese ebenfalls leicht zu entfernen sein. Das gilt auch für die gesamte Reinigung. Ein überwiegender Teil aller Waschtischarmaturen besteht zu diesem Zweck aus Metallen wie zum Beispiel Edelstahl. Diese neigen weder zu Rostanhaftungen und bieten auch Bakterien keinen Raum sich ungestört zu vermehren. Die Waschtischarmatur trägt dadurch einen entscheidenden Beitrag für die Hygiene im Bad.

In allen Preissegmenten immer eine große Auswahl zur Verfügung haben

Bei modernen Waschtischarmaturen mit Extras wie bunter LED Beleuchtung stellt sich schnell auch die Frage nach den Kosten. Wer über ein festes Budget für die Neugestaltung des Waschbeckens oder des gesamten Bads verfügt muss daher nicht auf ein modernes Design verzichten. Denn die Materialien sind oftmals mit denen klassischer Modelle identisch, so dass die Kosten insgesamt in einem budgetfreundlichen Rahmen bleiben. Nehmen Sie daher jetzt selbst die Gelegenheit wahr mit einer neuen Waschtischarmatur das Bad auch um ein weiteres dekoratives Element zu bereichern.