Spiegelschrank Unterputz

Mit einem Spiegelschrank Unterputz dem Bad sofort mehr Tiefe verleihen

Ein Spiegelschrank Unterputz führt Menschen, die den Blick auf dieses Möbelstück werfen zuerst etwas in die Irre. Denn anstatt eines Schrankes ist vielfach nur ein Spiegel zu erkennen. Das liegt daran, dass diese Spiegelschränke in die Wand eingelassen wurden und der Stauraum des Schrankes deshalb nicht sofort zu erkennen ist. Das verleiht besonders schmalen oder kleinen Badezimmern mehr Tiefe und verleiht dem Badezimmer dadurch auch insgesamt ein sehr elegante Note.

Einen Unterputz Spiegelschrank geschickt zur Gestaltung des Badezimmers einsetzen

Bei der Einrichtung oder Neugestaltung des Badezimmers gelingt es immer häufiger auch aus kleinen Räumen das gewisse Etwas herauszukitzeln. Denn bauliche Veränderungen für das Verlegen neuer Wasserrohre oder dem Einbau einer begehbaren Dusche lassen sich ohne weiteres auch für den Einbau eines Unterputz Spiegelschrankes verwenden. Der Stauraum für alltäglich benötigte Gegenstände wie Rasierer oder Haarbürste sticht somit nicht mehr beim Betreten des Bads direkt ins Auge. Da für den Einbau eines Unterputz Spiegelschranks in jedem Fall bauliche Veränderungen erforderlich sind, ist immer die Erlaubnis des Vermieters erforderlich. Zudem spielen auch die Maße beim Einbau eine entscheidende Rolle. Denn die Vertiefung in der Wand soll von außen nicht zu erahnen sein. Dies bedeutet, dass auch der nächste Unterputz Spiegelschrank wieder über die gleichen Maße verfügen muss. Ansonsten verbleiben Lücken, welche die Illusion für die Augen nur einem Spiegel zu erblicken torpedieren.

Dank einem Einbau Spiegelschrank über eine große Auswahl an Designs verfügen

Wer sich für einen Einbau Spiegelschrank entscheidet, muss bei der Designauswahl keinesfalls Kompromisse eingehen. Ob klassisch, modern oder in natürlicher Massivholzoptik wirkt der Spiegelschrank niemals wie ein Fremdkörper im Vergleich zur restlichen Einrichtung. Genauso wie sich der Spiegel in die Wand einfügt, gestaltet sich auch das harmonische Miteinander der gesamten Badmöbel. Unterputz Modelle verfügen wie andere Spiegelschränke auch über die Wahl zwischen verschiedenen Türen. Die Anzahl kann hier in der Regel frei zwischen 1 und 4 Türen gewählt werden. Modell mit einer Tür verfügen zum Großteil über kleinere Maße und sind besser für einzelne Waschbecken geeignet. Für Doppelwaschbecken sind dagegen Modelle mit mehreren Türen geeignet, welche Platz für die Utensilien von zwei oder mehr Personen bieten. Innerhalb der Spiegelschränke selbst steht wie gewohnt Stauraum für

– Zahnbürsten
– Kosmetik
– Rasierer oder
– Cremes

zur Verfügung. Der Platz ist dabei abhängig davon wie tief der Unterputz Spiegelschrank in die Wand eingelassen wurde. In der Regel geschieht dies nicht über die komplette Breite der Wand, damit der Spiegelschrank nicht im benachbarten Raum durchscheint.

Bei einem Spiegelschrank Wandeinbau keine hohen zusätzlichen Kosten befürchten müssen

Beim Einbau eines Unterbau Spiegelschrankes müssen nur einmalige Kosten für die Vorbereitung der Wand in Kauf genommen werden. Da die Fläche die benötigt wird zudem überschaubar ist und sich meist auf die Breite des Spiegelschranks beschränkt, sind die Kosten eines Fachbetriebs meist geringer als zunächst gedacht. Wenn bereits eine entsprechende Vertiefung in der Wand vorhanden ist beschränken sich die Kosten lediglich auf den Unterbau Spiegelschrank selbst. Hier finden sich Modelle in hochwertiger Qualität in allen Preissegmenten, so dass auch günstige Spiegelschränke schnell zu einem Blickfang für den gesamten Raum werden. Das gilt besonders für Modelle mit enthaltener LED Beleuchtung, welche nicht nur den Spiegel selbst, sondern auch den Inhalt gekonnt in Szene setzt. Wenn sie auf der Suche nach einem neuen Spiegelschrank sind, nehmen Sie doch einfach die Wand im Badezimmer einmal genauer unter die Lupe, um mit einem Unterbaumodell neue Akzente im Bad zu setzen.